Subjuntivo

Subjuntivo del presente

Ăśben wir gerne zusammen den Subjuntivo

Gute Besserung!

a. Qué te recuperas.

b. Qué te recuperes.

Schau mal unten die Antwort:

Gute Besserung!

b. Qué te recuperes.

nächste Übung

Wann Benutzen wir den Subjuntivo del presente?

Subjuntivo del presente

Wir  benutzen den Subjuntivo wir für einen Wünsch, für eine negative Meinung, für die Befehlsform, wenn wir ein Gefühl sagen wollen, für eine Empfehlung, um eine Nachricht hinterzulassen, um eine Nachricht zu geben, usw.

Spanisch für Anfänger/innen

Der Subjuntivo im Präsens Regeln

Um den Subjuntivo Präsens zu bilden, wird der Verbstamm durch bestimmte Endungen ergänzt. Verben auf -er und -ir enden auf -a und die Verben auf -ar enden auf -e.

  • WillensäuĂźerungen: Wunsch, Vorschlag, Empfehlung, Erlaubnis, Verlangen

    • Te deseo que tengas mucha suerte. – Ich wĂĽnsche dir, dass du viel GlĂĽck hast.
    • Quieren que trabajes más. – Sie wollen, dass du mehr arbeitest.
  • Verneinte persönliche Stellungnahmen (Verben des Wissens, Glaubens, Behauptens, Sagens, Denkens)

    • No creo que llueva hoy. – Ich glaube nicht, dass es heute regnet.
    • Dudo que vaya hoy. – Ich bezweifle, dass er/sie heute geht. (Die Verneinung steckt hier schon im Verb.)
  • Nach GefĂĽhlsäuĂźerungen, egal ob bejaht oder verneint (Verben wie agradar – gefallen, disgustar – missfallen, encantar – entzĂĽcken, gustar – gefallen, molestar – stören, temer – fĂĽrchten)

    • Lamento que no puedas venir. – Ich bedaure, dass du nicht kommen kannst.
    • Me alegro de que vayas conmigo. – Es freut mich, dass du mit mir kommst.
  • Nach den meisten unpersönlichen Stellungnahmen: ser + Adjektiv + que + Subjunktiv; es imposible – es ist unmöglich, es posible – es ist möglich, es necesario – es ist notwendig, es urgente – es ist dringend, es normal – es ist normal, es malo – es ist schlecht, etc. (Ausnahme: Adjektive die Sicherheit ausdrĂĽcken; siehe weiter unten.)
    • Es probable que volvamos a Madrid. – Es ist wahrscheinlich, dass wir nach Madrid zurĂĽckkehren.
  • Nach bestimmten Konjunktionen

    • para que – damit
    • antes de que – bevor
    • en caso de que – falls
    • a no ser que – es sei denn, dass
    • sin que – ohne dass
    • siempre que – vorausgesetzt, dass
    • por + Adjektiv + que – selbst wenn
  • Por fácil que sea alemán, no lo aprenderĂ©. – Wie einfach Deutsch auch sein mag, ich werde es nicht lernen.
  • In Relativsätzen, die eine Bedingung oder Erwartung/Wunsch enthalten.

    • Buscamos un vendedor que hable inglĂ©s. – Wir suchen einen Verkäufer, der Englisch spricht.
    • Deseamos comprar una casa que tenga tres cuartos. – Wir wollen ein Haus kaufen, das drei Zimmer hat.
  • In Relativsätzen, wenn Subjekt oder Objekt in der Handlung unbekannt sind.

    • Haz lo que quieras. – Mach was du willst.
  • In Relativsätzen, wenn sich das Relativpronomen auf ein verneintes Indefinitpronomen bezieht.

    • No hay nadie que no tenga problemas. – Es gibt niemanden, der keine Probleme hätte.
  • Nach Adjektiven und unpersönlichen Stellungnahmen, die Sicherheit ausdrĂĽcken, steht der Nebensatz im Indikativ.
    • Está claro que es asĂ­. – Es ist klar, dass es so ist.
    • Estoy seguro que es asĂ­. – Ich bin mir sicher, dass es so ist.
  • Falls im Haupt- und Nebensatz das gleiche Subjekt steht, wird meistens ein Infinitiv (ohne que) verwendet.
    • Yo quiero regresar pronto. – Ich will bald zurĂĽckkehren.

Manche Konjunktionen können sowohl mit Subjunktiv als auch mit Indikativ verwendet werden.

  • cuando – sobald, als, immer, wenn
  • despuĂ©s de que – nachdem
  • hasta que – (so lang(e) …) bis
  • aunque – selbst wenn, obwohl
  • por mucho que – selbst wenn, obwohl
  • mientras – solange, während
  • si – wenn, ob

Man verwendet den Subjunktiv immer dann, wenn die Handlung des Nebensatzes in der Zukunft liegt oder nur eine Möglichkeit aber keine Tatsache darstellt. Liegt die Handlung in der Vergangenheit oder ist sie Gewohnheit oder Tatsache, verwendet man den Indikativ.

  • Te llamarĂ© cuando tenga tiempo – Ich werde dich anrufen, sobald ich Zeit habe. (Zukunft: Subjunktiv)
  • Te llamĂ© cuando lleguĂ© a casa. – Ich rief dich an, als ich nach Hause kam. (Vergangenheit: Indikativ)
  • Aunque Lola trabaje mucho, ganará poco. – Selbst wenn Lola viel arbeiten wĂĽrde, wĂĽrde sie wenig verdienen. (Möglichkeit: Der Sprecher weiss nicht, ob sie viel arbeitet.)
  • Aunque Lola trabaja mucho, gana poco. – Obwohl Lola viel arbeitet, verdient sie wenig. (Tatsache: Der Sprecher weiĂź, dass sie viel arbeitet.)
  • Él tomará hasta que muera. – Er wird so lang(e) trinken, bis er stirbt. (Zukunft: Subjunktiv)
  • Ella nadĂł hasta que se cansĂł. – Sie schwamm so lang(e), bis sie mĂĽde war. (Vergangenheit: Indikativ)
  • Ella nada hasta que se cansa. – Sie schwimmt so lang(e), bis sie mĂĽde ist. (Gewohnheit: Indikativ)
  • Por mucho que comas, no engordas. – Selbst wenn du viel essen wĂĽrdest, wĂĽrdest du nicht zunehmen. (Möglichkeit: Subjunktiv)
  • Por mucho que comes, no engordas. – Obwohl du viel isst, nimmst du nicht zu. (Tatsache: Indikativ)

Spanischkurs Fortgeschrittene

Intensivkurse

Kurs in ZĂĽrich

FĂĽr Firmen

Folgen Sie uns auf:

Facebook

Youtube

Lerne Vokabular auf Spanisch fĂĽr die Schule

bei:Google Maps, map.search.ch,

[ratings]